Chargenrückverfolgung

Chargenrückverfolgung mit DaProS®-Track&Trace

Die typische Prozessanlage in der verfahrenstechnischen Industrie besteht aus einer Kombination verschiedener Steuerungen mit einer Prozessvisualisierung. Eine solche Anlage auf ein (aktives) Batch-System umzurüsten ist mit sehr hohem Aufwand verbunden, da die SPS-Programme teilweise umgeschrieben werden müssen.

DaProS®-Track&Trace versetzt ein Unternehmen in die Lage mit einem überschaubaren finanziellen Aufwand und ohne Beeinträchtigung der laufenden Produktion eine elektronisch basierende Chargenrückverfolgung nachzurüsten. Dies bedeutet den Wegfall manueller Aufzeichnungen bzw. Auswertungen.

Anforderungen an eine nachrüstbare Lösung:

  • Beibehaltung der bestehenden SPS-Programme
  • Beibehaltung der Visualisierungsoberfläche
  • Schrittweise Nachrüstmöglichkeit
  • Nachrüstbar während des laufenden Betriebes der Anlage
  • Protokollierung aller Materialtransfers mit Erkennen der Chargenabgrenzung
  • Protokollierung der Reinigungsvorgänge
  • Optionales Protokollieren aller sonstigen qualitätsrelevanten Produktionsschritte

Komfortable Monitoring- und Auswertefunktionen!

DaProS®-Track&Trace bietet dem Bediener mit dem ProcessMonitor eine Oberfläche, die alle laufenden Anlagenfunktionen mit den zugehörigen Stati anzeigt. Hier ist es auch möglich historische Ereignisse einzublenden. Diese Werkzeug erlaubt so eine Überwachung und Optimierung ihrer Anlagenfunktionen.

Im System werden zudem auch Reinigungsschritte protokolliert. Daher ist es im Falle des Verdachts einer Verunreinigung möglich alle Produktionschargen zu ermitteln, die innerhalb eines definierten Zeitraumes über ein bestimmtes Anlagenteil gefahren wurden.

Mit dem MaterialManager können alle Materialbewegungen chargenorientiert verfolgt und bilanziert werden. Reports stellen eine lückenlose Vorwärts- und Rückverfolgung von Materialien in komfortabler Weise zur Verfügung.

Eine optionale Kopplung zu einem übergeordneten ERP-System kann Materialstammdaten übernehmen und Materialeinsätze rückmelden.

Macro Of A Rectangular Play Button Of An Old Hifi Stereo Audio System

Chargenrückverfolgung mit DaProS®-Track&Trace

Wie sieht das Konzept für eine nachrüstbare Chargenrückverfolgung aus?

Um die Eingriffe in die bestehende Steuerungssoftware möglichst gering zu halten muss die SPS in Kombination mit der Visualisierung weiterhin die aktive Ablaufsteuerung beibehalten. Das System „sitzt“ auf der bestehenden Steuerung und wertet Meldungen aus der SPS aus. Diese Meldungen werden zuvor über eine Anlagenbeschreibung projektiert. Bei Ausführung eines Materialtransfers oder eines zu protokollierenden Bearbeitungs-schrittes sendet die Steuerung eine solche Nachricht an den Track&Trace-Server. Dieser extrahiert die Informationen und legt sie im SQL-Server ab. Von dort aus erfolgen die Auswertungen.

Überblick

  • Moderne 64Bit Windows Software (.NET)
  • Windows Oberfläche
  • Anwendung auf Basis einer SQL-Datenbank
  • Client/Server System
  • Integrierte Benutzerverwaltung
  • Kopplungen zu Siemens S5 und S7
  • Kombination mit jeder beliebigen Visualisierung
  • Protokollierung aller qualitätsrelevanten Verarbeitungs- und Reinigungsprozesse
  • Protokollierung von Prozesswerten (Kurven)
  • Übersichtliche Darstellung der laufenden Prozesse
  • Historie aller Anlagenprozesse (Filter- und Suchfunktionen)
  • Export der Reports nach Excel möglich
  • Optional Kopplung zu Laborsystemen
  • Optional Datenaustausch mit ERP-Systemen

Infos