BatchManager

Der BatchManager

Über den BatchManager werden die zu produzierenden Chargen definiert. Dabei werden den Rezepturen mit den gewünschten Produktionsmengen den Linien zugeordnet. Falls in den Rezeptablauf eingegriffen werden muss, kann dies über die Oberfläche des BatchManagers erfolgen, der alle Vorgänge protokolliert.

Batchplanung

Um einen neuen Batch zu planen, ist es nötig ein vorhandenes Rezept auszuwählen und die zu produzierende Menge zu definieren. Zu diesem Zeitpunkt können noch nicht spezifizierte Parameterwerte in den jeweiligen Rezeptschritten erfasst werden. Da alle Rezepte als Klassenrezepte erstellt werden können, besteht die Möglichkeit, erst beim Anlegen eines Batches die gewünschten Units zuzuordnen. Diese Technik reduziert die Anzahl der Rezepturen deutlich und verhindert Fehler durch nicht aktualisierte Rezepturen.

BatchManager

Wenn mit der Materialverwaltung gearbeitet wird, kann anhand geplanter Batches eine Compound-Liste (Vorverwiegung) erstellt werden. Diese Liste beinhaltet alle Rohstoffe, die vor dem Batchstart verwogen und an den Verwendungsort transportiert werden müssen. Diese können dann über den Material-Manager an einem getrennten Ort verwogen und für den Batch gelabelt werden.

UnitManager

Mit dem BatchManager wird der UnitManger installiert. Hier wird angezeigt, welche Unit durch welchen Batch belegt wird. Mit entsprechenden Rechten kann eine Unit ent- bzw. gesperrt werden Der BatchManager und UnitManger ist momentan nur mit deutscher Oberfläche verfügbar.
Der BatchManger ist für Maus-Tastaturbedienung ausgelegt.

Unitmanager

Batchsteuerung

Im BatchManger stehen Funktionen wie
• Batch starten
• Batch stoppen
• Batch in Pause
• Schritt wiederholen
• Schritt abbrechen uvm.

Auftragsbezug

Bei der Batchplanung kann in einem ersten Schritt ein Bezug zu einem importierten Auftrag hergestellt werden. Batchrelevante Daten wie Batchnummer, Menge, produzierende Unit, Planstartzeit, Rezept…
werden automatisch übernommen.