Energiedienstleistungsrichtlinie tritt in Kraft

Nach EEG und Spitzenausgleich tritt im Sommer dieses Jahres die Energiedienstleistungsrichtlinie in Kraft. Damit besteht bis Ende dieses Jahres für bis zu 90.000 Unternehmen die Pflicht zur Einführung von Systemen für das Energiemanagement!

Die Art der Systeme unterscheidet sich anhand von Firmengröße und Komplexität der Energienutzung. Insbesondere mittelständische Unternehmen aber auch Großunternehmen werden nicht erst durch die Energiewende mit immer höheren Energiekosten belastet. Deswegen wird die eigene Verbrauchs- und Kostenkontrolle immer wichtiger.

Am Anfang eines effizienten Energiecontrollings steht der Wunsch zu wissen wofür, wann, wo und wieviel Energie verbraucht wird. Ein automatisiertes Energie-Monitoring liefert Daten wie die Energieströme der Hauptverbraucher, optional hinunter zu jedem einzelnen Verbraucher, oder eine vollständige Energiebilanz gemäß DIN 50001.

Die Planung von Energieverbräuchen und Energiekosten ist der nächste Schritt, auf dem Weg zum energieeffizienten oder sogar energieautarken Unternehmen.

Die GTI-process AG informiert Sie über Kostenreduzierung, Energieeffizienz, Betriebsoptimierung, Verbrauchseinsparung und alles was Sie sonst noch wissen müssen, um Ihre Energiekosten effektiv zu reduzieren.

Kostenlosen Insider Report anfordern
Kostenlosen Insiderreport über Energiemanagement anfordern

 

Beratungstermin_anfordern
Einen Telefonischen Beratungstermin vereinbaren