BatchServer

Der BatchServer steuert den Batchprozess

Das eigentliche Programm zum Abarbeiten des Batches ist der BatchServer. Er läuft als Dienst auf dem Serverrechner.

Der BatchServer ist für die Prozessankopplung mit dem Tagserver zuständig, die Abarbeitung der Rezeptschritte und die Erfassung batchbezogener Daten. Er ist das zentrale Verarbeitungsmodul für den Ablauf von Batches.

Module wie EquipmentDesigner, RecipeDesigner und BatchManager stehen in direkter Verbindung mit dem BatchServer und sind somit als Clients anzusehen. Sie kommunizieren mit dem BatchServer über netzwerkfähige Schnittstellen (COM / DCOM).

Arbeitsweise BatchServer

Seine Aufgabe ist es, die in der Datenbank abgelegten Rezepte zu interpretieren und auf der Anlage auszuführen.

Die auszuführenden Rezepte werden schrittweise über den DataManager aus der Datenbank geholt und den Anweisungen entsprechend interpretiert. Die enthaltenen Parameter der Rezeptschritte und deren Werte werden auf Prozessvariablen oder auf Bedienerdialogen abgebildet. Werte, die von der Schnittstelle zurück­kommen, werden an das Logging weitergereicht und dort als Eintrag in die Datenbank übernommen.


BatchServer Prozessankopplung Rezeptschritte Batches

Bei der Interpretation der Rezeptschritte werden alle im Rezeptschritt verwendeten Units für diesen Batch reserviert und können somit, für die Zeit der Funktionsausführung, von anderen Batches nicht verwendet werden.
Sollte eine Unit nicht verfügbar sein (z.B. Belegung durch einen anderen Batch) wird der aktuelle Rezeptschritt verzögert, bis eine Ausführung auf der freigegebenen Unit wieder möglich ist.
Der BatchServer ist in der Lage mehrere parallel laufende Batches zu verwalten.
Eine weitere Aufgabe ist es, die Clients mit aktuellen Daten zu versorgen und auf Eingaben der Clients zu reagieren.